Masse und Macht reloaded


„Nach der Strategie der Spannung (erschrecke und herrsche) in den 70ern und 80ern gibt es seit dem Mauerfall die Strategie der Spaltung (teile und herrsche).

Machtpolitischer Hintergrund dieser neuen Strategie: Eine heterogene Masse ohne gemeinsame Identität kann man besser kontrollieren und dominieren als eine homogene.

NGOs werden gegründet, damit man partout menscheln kann, sprich mit dem Vorwand von Menschenrechten das Land intern spalten kann, um es besser dominieren zu können: Minderheiten gegeneinander aufspielen, Zuwanderung von Menschen aus fremden Kulturkreisen, Förderung von Fremdsprachen im Kindesalter damit die eigene Muttersprache in den Hintergrund rückt und somit die Identität, gezielte Vernachlässigung der einheimischen Sprache und Kultur, Isolierung des Menschen durch Smartphone, Internet und soziale Netzwerke, etc. Ziel ist das Ausschalten des Denkens und somit des Widerstandes.“ David Berger

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: