Fall Claas Relotius: Brief des Nachrichtenmagazins DER SPIEGEL an Satire & More by David Berger


Per E-Mail vom 16.01.2019 um 15 Uhr 28 von DER.SPIEGEL.Chefredaktion@spiegel.de an David Berger

Betreff: In eigener Sache

Lieber Leser,

vielen Dank für Ihr Schreiben (https://bergersatire.wordpress.com/2018/12/23/deutscher-antiamerikanismus-reloaded-fake-news-beim-nachrichtenmagazin-der-spiegel-um-donald-trump-und-amerika-zu-schaden/).

Wir haben in den vergangenen Tagen eine Menge Zuschriften bekommen, viele befassen sich mit dem Fall Relotius und den gefälschten Texten im SPIEGEL. Es gibt Kritik, es gibt Unterstützung, beides ist wichtig für uns.

Claas Relotius hat seine Texte mit hohem Aufwand gefälscht. Aber wir haben uns auch täuschen lassen. Unsere Sicherungssysteme haben versagt. Wir waren auf allen Stufen unseres Textproduktionsprozesses zu gutgläubig, und die interne Kommunikation hatte Lücken.

Wir haben die Fälschungen dann doch noch selbst entdeckt. Wir haben uns entschlossen, damit an die Öffentlichkeit zu gehen und Sie über die Vorgänge im SPIEGEL aufzuklären. Sie konnten das auf SPIEGEL ONLINE und im Heft verfolgen. Manchen war das zu viel Selbstbeschäftigung, aber wir halten diese Transparenz für notwendig.

Wir haben nun eine dreiköpfige Kommission berufen, die ermitteln soll, wie uns das passieren konnte. Sie ist mit verdienten Journalisten besetzt: Brigitte Fehrle, ehemals Chefredakteurin der »Berliner Zeitung«, Stefan Weigel, der am 1. Januar als Nachrichtenchef zum SPIEGEL gekommen ist, und Clemens Höges, seit 28 Jahren Redakteur unseres Hauses. Sie werden jeden Stein umdrehen, damit wir uns ändern können. Ein Fall wie dieser darf nie wieder vorkommen. Sobald die Kommission ihren Bericht vorgelegt hat, werden wir die Öffentlichkeit und vor allem Sie, lieber Leser, darüber informieren.

Es tut uns leid, dass wir Ihrem Vertrauen in den SPIEGEL in dieser Sache nicht gerecht werden konnten. Gleichzeitig bitten wir Sie, bei aller Wut, aller Enttäuschung, die Sie womöglich gerade spüren, uns die Treue zu halten. Wir lernen weiter aus diesem Fall, das versprechen wir Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Steffen Klusmann Susanne Beyer Dirk Kurbjuweit

DER SPIEGEL Chefredaktion

SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG
Ericusspitze 1
20457 Hamburg

Advertisements

About SATIRE & MORE BY DAVID BERGER

WELCOME TO SATIRE & MORE BY DAVID BERGER! PRO-ISRAEL TRILINGUAL LIBERAL-CONSERVATIVE SATIRE SINCE 2009 THE ONLY PRO-ISRAEL TRILINGUAL LIBERAL-CONSERVATIVE SATIRE PUBLICATION WORLDWIDE DEALING WITH POLITICS, ECONOMICS & CULTURE

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: